Wurstakademie-Infobox

+ Du hast eine Wurstkarte gefunden? Dann schick sie uns doch einfach! ...

Wenn du hier neu bist, fängst du am Besten mit diesem Beitrag an, um mehr
über diese Seite zu erfahren. Außerdem hast du die Möglichkeit, dich an unserer
Wurstakademie einzuschreiben
, um die Vorteile eines echten Wurstakademie-
studenten bzw. einer echten Wurstakademiestudentin genießen zu können!

Nun aber viel Spass beim Lesen!
Euer Prof. Wurst

Eine wurstige Geburtstagskarte – Wurstkarte #11

Ein Hund vor meiner Geburtstags-Wurst-Torte - Die Wurstpostkarte Nr. 11Die Überraschung war groß, als ich heute im Postkastl diese schöne wurstige Geburtstagskarte1 vorfand. Und ich muss zugeben, dass ich beim Anblick von diesem Herz zerreißenden Hundeblick lachen musste, der mir irgendwie sagt, dass ich diese “Wursttorte” teilen soll! Muss ich mir noch gut überlegen – schließlich ist das ja heute mein Geburtstag und somit auch meine Wursttorte!

Die Karte kam aus München, ohne Absender und ohne Name:
Sehr geehrter Herr Prof. Wurst,
Nur die besten und wurstigsten Glückwünsche zu Ihrem Geburtstag! Da man ja nicht jünger wird, hoffe ich, dass Sie immer noch fit wie ein Turnschuh sind und es auch weiterhin bleiben! Denn die Wurstcommunity möchte noch viele Lach- und Sachgeschichten von Ihnen lesen!
Schöne Grüße,
Eine Wuschelköpfin aus München

Sehr nett, sehr nett, liebe Wuschelköpfin! Danke sehr und beste Grüße nach München! Aber wir können auch gerne per Du sein – das bin ich mit den meisten Wurstakademiestudenten. Das mit dem per Du sein ist Usus an der Wurstakademie… Und fit wie ein Turnschuh bin ich und bleibe ich, keine Sorge!

Und falls ich die Wurst auf dem Teller nicht schon selbst gegessen habe, wartet dieser süße Hund wohl immer noch darauf, bis ich sage: “Friss das Würstchen!” Ich kann mir bildlich vorstellen, was dann sehr schnell passiert! :-) 2

  1. Vertrieben wird diese Karte von Inkognito (Erkelenzdamm 11-13, D-10999 Berlin). Das Foto bzw. Design stammt von Heinz Krimmer/Voller Ernst. “Voller Ernst” ist echt ein kultiger Name! Das kann echt nicht voller Ernst sein, oder?! :-D Die Karte hat auch einen Namen: Hundeteller.
  2. Falls du auch eine tolle Wurstkarte für unsere Serie hast, freuen wir uns sehr darüber! Schick sie einfach an folgende Adresse: Wurstakademie, z.Hd. Mario Pizzinini, Sonnenburgstr. 2, A-6020 Innsbruck. Danke!
Was du sonst noch tun kannst:

Französischer Markt mit vielen verschiedenen Saucisson sec

Saucisson sec am Französischen Markt in InnsbruckAls ich vorhin durch Innsbruck schlenderte, kam ich auch am Marktplatz vorbei, der gerade sehr französisch angehaucht ist. Es macht gerade ein Französischer Wandermarkt – oder im Original: Le Marché français 1 – Station und ein Stand hat es mir besonders angetan: Der Wurststand! Dort gibt es jede Menge verschiedene Saucisson sec aus der Auvergne2, also die französische Variante der Italienischen Salami, die ja vor langer Zeit zuerst durch Italiener in Frankreich importiert wurde und nach einiger dann selbst hergestellt wurde. Es gibt sehr viele verschiedene Saucisson sec in Frankreich – experimentieren macht den Franzosen wohl viel Spaß!

Eine gute Auswahl gibt es hier bei diesem Stand:

  1. Saucisson sec mit Ente und grünem Pfeffer (de canard)
  2. Saucisson sec mit Haselnüssen (Saucissons sec aux noisettes)
  3. Saucisson sec mit Walnüssen (aux noix)
  4. Saucisson sec mit Esel (d’âne)
  5. Saucisson sec mit Pfeffer (au poivre)
  6. Saucisson sec mit Oliven
  7. Saucisson sec mit Schwein pur
  8. Saucisson sec mit Knoblauch
  9. Saucisson sec mit Kastanie
  10. Saucisson sec mit Käse (au Beaufort)
  11. Saucisson sec mit Steinpilzen
  12. Saucisson sec mit Wildschwein (de sanglier)
  13. Saucisson sec mit Feigen
  14. Saucisson sec mit Kräutern der Provence (aux herbes)
  15. Saucisson sec mit Reh
  16. Saucisson sec mit Chili
  17. Saucisson sec mit Hirsch
  18. Und eine spanische Wurst hat sich auch eingeschlichen: eine Chorizo

Gefällt mir sehr, muss ich sagen! Denke, da muss ich morgen nochmal hin! 

  1. Der Markt hat sogar eine eigene Webseite
  2. Die Auvergne ist eine Region in Zentralfrankreich. Siehe auch hier auf Wikipedia.
Was du sonst noch tun kannst:

Mit Weißwurst-Servietten kann man die Tränen abwischen …

Die Münchner Weißwurst-Servietten in der Verpackung… wenn man darüber zu traurig ist, dass wieder mal das alljährliche Münchner Oktoberfest die Pforten geschlossen hat, wie es am Sonntag der Fall war.1 Müll wurde dort auch reichlich produziert. 230 Tonnen sollen es gewesen sein, 20 Tonnen weniger als im Vorjahr.2 Servietten befanden sich sicher auch genug darunter. Unsere Servietten hier landen zwar auch auch mit großer Sicherheit irgendwann mal im Müll, da sie nicht waschbar sind und auch sicherlich abfärben würden – aber es sind dennoch keine 08/15-Servietten3Was kann man also mit ihnen machen, bevor auch sie im Müll landen?

  • Ein nettes Mitbringsel für Freunde und Bekannte in der weiten Welt, für die Deutschland DAS Wurstland ist.4
  • Bayern-Feeling nach Hause holen. Damit meine ich das Land, nicht den Fussball! Aber apropos:
  • Fans von anderen Vereinen brauchen keine teuren FC Bayern-Fahnen kaufen, um diese zu schänden. Diese Servietten tun es auch (nachdem sie verwendet wurden, bitteschön!). Ist ja sowieso nur symbolisch.
  • Wenn man Vegetarier ist, kann man immerhin mal sagen, dass man eine Weißwurst in der Hand hält/gehalten hat.
  • Ein Geschenk für französische Freunde, wenn man sie ein bisschen ärgern will – denn die Franzosen mögen die Weißwurst nicht.
  • Und eben, wie in der Überschrift schon erwähnt: Tränen abwischen, weil das Oktoberfest vorbei ist oder auch weil die Freundin sagt, sie ist ab nun Vegetarierin.
  • Ach, das hätten wir nun fast vergessen: Man kann sie auch bei normalen Mahlzeiten (muss keine Wurstmahlzeit sein) verwenden, wie jede andere Serviette.

Die Weißwurst-Servietten in ihrer vollen PrachtDie großen Servietten, die Lunch-Servietten “Brotzeit”, sind ausgebreitet 33 x 33cm groß und die kleineren Cocktail-Servietten “Bayrische Brotzeit decken mit 25 x 25cm nicht ganz so viel ab. Beide Servietten sind 3-lagig und aus 100% Altpapier. Das heißt also, wie es auf der kleineren Packung steht: 70% weniger CO2, schützt die Ressourcen, Umweltbelastungen der Zellstofferzeugung aus Frischfasern werden vermieden, die Wälder werden also auch geschont, sie sind 100% biologisch abbaubar & optische Aufheller wurden bei der Produktion auch nicht verwendet. Die Servietten sind mit Farben auf Wasserbasis bedruckt und die Verpackungsfolie verbrennt auch rückstandsfrei und ist grundwasserneutral. Alles in allem richtig vorbildhaft!

Beide Weißwurst-Servietten sind “Made in Germany” und können in diversen Servietten-, Haushaltshops und Souvenirläden gekauft werden, hauptsächlich Weiter lesen…

  1. Das 181. Münchener Oktoberfest ist zwar vorbei, aber das 182. Münchner Oktoberfest im Jahr 2015 kommt bestimmt, und zwar findet es vom 19.9.2015 bis zum 4.10.2015 statt. Weitere Infos gibt es hier auf der offiziellen Webseite. Für einen kurzen, informativen Überblick könnt ihr auch hier auf Wikipedia nachlesen.
  2. Müllinfos aus diesem Artikel der Münchner Nachrichten.
  3. Falls jemand nicht wissen sollte, woher die Redewendung 08/15 kommt, kann hier mal nachlesen.
  4. Was es ja neben den anderen Ländern mit Alpenanschluss ja wirklich ist.
Was du sonst noch tun kannst:

Unser Besuch der SÜFFA in Stuttgart – der Fachmesse für das Fleischerhandwerk

Die SÜFFA - Süddeutsche Fleischerfachausstellung - in der Messe Stuttgart Schon seit einigen Monaten stand die SÜFFA in der Messe Stuttgart1 auf unserer “Unbedingt zu besuchen”-Liste. Menschen, die mit Fleischerhandwerk nicht viel zu tun haben, fragen sofort, was das denn sei und ob das eine Bierveranstaltung sei oder sonst was mit “Trinken” zu tun hat. Zuerst wunderte ich mich über solche Fragen, aber gut, zu Münchner Oktoberfestzeiten2  gibt es eine gewisse Verwechslungsgefahr. Da hört man nämlich all zu oft: “Oans, zwoa, g’suffa!” Wenn man schon etwas mehr Alk intus hat, sagt/hört man wohl leicht ein “g’SÜFFA”. Mit Bier hat die Messe aber nur im Entferntesten etwas zu tun, etwa, wenn man sich dort zu einer guten Wurst ein Bier gönnt.

Damit es ab nun alle wissen: SÜFFA ist die Abkürzung für ‘Süddeutsche Fleischerfachausstellung’. Sie ist eine Fachmesse für das Fleischerhandwerk, die 3-tägig in der Messe Stuttgart veranstaltet wird.

Würste auf der SÜFFA in StuttgartSchon im Vorfeld sehr positiv war die Tatsache, dass man sich als “Blogger” akkreditieren konnte, wenn man einige Auflagen erfüllte, und so gratis Zugang zur Messe hatte. Kann mir aber vorstellen, dass das nicht allzu viele Blogger nützten – im Bereich Fleisch gibt es halt mal nicht sehr viele Blogger. Für Normalsterbliche war der Eintritt auf jeden Fall auch erschwinglich – glaube, so um die € 10,00 waren es. Diese Messe3 wird jährlich veranstaltet – heuer schon das 21. Mal – mit Ausnahme der Jahre, in denen die IFFA4 stattfindet, das nächste Mal ist also im Jahr 2016 Pause.

Was erwarteten/erhofften wir uns von dieser Messe bzw einem 8 Stunden-Aufenthalt dort:

  1. Viele Infos bezüglich Utensilien/Geräte zum Thema “Wursten”
  2. Ein positives Treffen und Kennenlernen mit Sandra und Gerd von K-Konzept
  3. Gespräche mit Fleischern
  4. Sehen von Produkten, die sinnvoll sind und an die man im Vorfeld nicht gedacht hat
  5. Dass alles klappt mit der Anfahrt zur Messe und dem Reinkommen in die heiligen Hallen
  6. Gutes Wetter – was bei uns “sonnig und warm” bedeutet

Dann gehen wir die Punkte mal nacheinander durch:

Fleischereimaschinen auf der SÜFFA in Stuttgart1) Infos zum Thema “Wursten” gab es sehr wohl – ist ja schließlich eine Fachmesse für die Fleischerbranche. Große, tolle und schön glänzende Maschinen standen herum und Top-Werkzeuge wurden präsentiert, mit denen man schlachten, zerlegen und weiter verarbeiten kann. Schweineenthaarer, Fleischwölfe, Kutter, Wurstfüllmaschinen, Brühanlagen, Räucheranlagen usw. gab es zu bestaunen und auch Kleinigkeiten, wie Messer, Handschuhe, Fleischerbekleidung und Würstlzangen. Infos gab es also genug. Klarerweise ist die Messe schon ziemlich auf Fleischer ausgerichtet, die eine eigene Metzgerei haben mit Verkaufsraum und eventuell noch Partyservice dabei. Aber kleinere Hobbywurstmacher kommen trotzdem auf ihre Rechnung. Was man auch klar sagen muss: Die Messe regt zum Träumen an. Wer träumt nicht von einem Kutter mit über einem Meter Durchmesser und einer dazu passenden Wurstfüllmaschine! :-)

Das Fleischerehepaar Bohrmann bzw. Sandra Schröder und Gerd Krekels2) Das Treffen mit Sandra und Gerd von K-Konzept begann für uns spannend, nämlich als Zeugen der Geburt des Fleischerehepaars Bohlmann auf der Messebühne.5 War sehr amüsant, wie sie den Alltag eines Fleischerehepaars teils ein bisschen überspitzt (oder auch nicht!) darstellten und zwischendurch kleine Präsentationen zu angespielten Problemen gaben. War eine spaßige und gleichzeitig informative Vorstellung. Das anschließende Gespräch bei Cafe und Käsekuchen6 im Freien7 war auch positiv und wir können uns gut vorstellen, das sich das eine oder andere gemeinsame Projekt in Zukunft ergibt und so weiter und so fort…

3)  Gespräche mit Fleischern hatten wir ebenfalls wie erwünscht. Ich erfuhr, wie man durch Zufall und Liebe in einen Fleischerbetrieb hineinrutschen konnte, was es dort im Familienbetrieb für Problemchen Herausforderungen zu bewältigen galt und wie die Fleischerei dann gemeinsam mit viel Einsatz, Wille und Arbeit auf  Vordermann gebracht wurde. Martina und Jens, danke schön für die sehr persönlichen Einblicke ins familiengeführte Fleischerbusiness.
Und dann gab es noch Tom, ein Fleischer der auch Musiker ist und Weiter lesen…

  1. Die Messe Stuttgart ist ein sehr modernes Messe- und Kongresszentrum, gleich neben dem Flughafen südlich von Stuttgart. Die SÜFFA ist eine von derzeit 67 Veranstaltungen dort. Weitere Infos zur Messe Stuttgart gibt es hier auf deren Webseite und hier zur SÜFFA auf der SÜFFA-Unterseite.
  2. Das Münchner Oktoberfest findet jährlich im Herbst statt. Heuer findet es schon zum 181. Mal statt.Weitere Infos gibt es hier auf der Oktoberfest-Webseite und hier auf Wikipedia für einen schnellen Überblick.
  3. Heuer (2014) war die Messe von Sonntag, den 28.09., bis Dienstag, den 30.09..
  4. Die IFFA, die Internationale Fleischerei-Fachausstellung, ist die internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft und findet alle 3 Jahre in der Messe Frankfurt statt. Hier geht es zum Webauftritt der IFFA. Der nächste Termin ist mit 7. bis 12. Mai 2016 fixiert.
  5. K-Konzept ist ein Beratungs- und Marketingunternehmen von Gerd Krekels, das sich auf Fleischerfachgeschäfte und seit neuestem auch auf Bäckerfachgeschäfte spezialisiert hat, die ja mit den gleichen Problemen kämpfen. Hier geht es zur Webseite von K-Konzept - und hier zu der Facebook-Page. Und Sandra hat einen eigenen Blog ‘Sandra Schröder schreibt’. Und die Bohlmanns gibt es auch seit Neuestem auf Facebook mit einer eigenen Page.
  6. Der Käsekuchen war verdammt gut!
  7. Es war so warm und sonnig, dass man fast denken konnte, es sei noch Sommer…
Was du sonst noch tun kannst:

Was hat es mit Nachtwürstelständen auf sich?

Vor einigen Tage wollte eine Wurstakademiestudentin wissen, was es mit Nachtwurstständen auf sich hat. Kurz gesagt ist das ein Würstelstand, bei dem man nur in der Nacht einen – meist nötigen - Imbiss genießen kann.

Der Wurststand in der Maria-Theresien-Strasse in Innsbruck, Austria

In vielen Städten, wie zum Beispiel auch hier in Innsbruck1 gibt es vor allem in der Innenstadt keinen Platz für einen fixen Würstelstand, im Gegensatz zur Weltstadt Wien, die ja eine ganz eigene Wurststandkultur hat mit vielen fixen Würstelständen. Es gibt also einige wenige Konzessionen für ausgewählte Plätze in der Innenstadt, auf denen vom Abend bis weit in die Nacht mobile Wurststände stehen und dort ihre Frankfurter, Burenwürste, Käsekrainer, St. Johanner oder andere Würste verkaufen dürfen.

Gäste gibt es genug in der Nacht: Menschen, die gerade keine Lust zum Kochen haben oder nur einen kleinen Hunger stillen müssen, Theater-, Kabarett- & Vernissagebesucher, Nachtschwärmer, noch nicht Betrunkene, die eine Unterlage brauchen und Besoffene, die nicht mehr wissen, was sie tun, und Touristen darf man natürlich auch nicht vergessen.

Der seit Ewigkeiten existierende Wurststand in der Innsbrucker Altstadt

Und nach einer anstrengenden Nacht werden die Würstlstände in ihre Garage oder auf ihren Tagesstellplatz gefahren und warten den ganzen Tag geduldig auf den Betreiber, der sich ein paar Stunden erholt – denn der nächste Abend kommt bestimmt! Weiter lesen…

  1. Faszinierend, es gibt wirklich nur Tourismusmarketingseiten von Innsbruck, deshalb hier der Link zur Wikipediaseite über die Innsbrucker Innenstadt und über Innsbruck komplett.
Was du sonst noch tun kannst:

Clipping: Die Wurstakademie in der Tiroler Tageszeitung

Nachdem Deborah Darnhofer, eine Journalistin der Tiroler Tageszeitung1 , über den AMA Food Blog Award auf drei Tiroler Blogs aufmerksam wurde, kam ihr die Idee über die männlichen Foodblogger zu schreiben – was natürlich schon eine Glanzidee war! Heraus kam ein größerer Artikel über den Videofoodblog “cookwithme.at” von Christian und Pascal2. Beide sind leidenschaftlich gerne am Grill unterwegs und produzieren Videos von bekannten und unbekannten Rezepten und stellen sie in ihrem Blog vor. Mehr über die beiden gibt es in Kürze hier an der Wurstakademie zu lesen! Der zweite vorgestellte Blog ist der Backblog von Marian “mannbackt.de” – ebenfalls ein toller Blog mit Potential zum nicht schlank bleiben3.
Und der dritte vorgestellte Blog ist die Wurstkademie! Er ist bestens geschrieben! Das gefällt uns! Danke, Deborah! :-)  Aber natürlich muss ich schon sagen, dass man mich, Prof. Wurst, ganz vergessen hat. Bin nicht mal erwähnt… Aber gut, bin ja keine beleidigte Leberwurst und wird schon zuwenig Platz gewesen sein in den paar Zeilen. Warum auch immer das so ist, eines können wir mit Sicherheit sagen: Mein Assistent Mario macht seine Sache echt gut – also passt das schon so! In diesem Sinn, viel Spaß beim Lesen – ihr könnt oben auf den Artikel klicken, damit er größer wird und unten könnt ihr die ganze Seite als PDF herunterladen, um auch die anderen beiden Beiträge zu lesen. Solltet ihr wirklich machen – lesenswert!

Online könnt ihr den Artikel übrigens auch lesen hier auf der Webseite der Tiroler Tageszeitung – aber das PDF ist natürlich schöner!

Was du sonst noch tun kannst:

Unser Downloadbereich ist endlich wieder online!

Es gab einige Anfragen in letzter Zeit, wann endlich wieder Unterlagen zum wurstigen Studieren, zum Spaß haben und zur nützlichen Verwendung heruntergeladen werden können. Genau heute ist es soweit! Wir haben den Downloadbereich für unsere Wurstakademiestudenten wieder online gestellt.

Nachdem wir ein neues Downloadplugin installiert haben installieren mussten und die Downloads und die dazugehörigen Beiträge im Zuge dessen gleich angepasst haben, freuen wir uns, euch folgende Downloads zur Verfügung stellen zu können:

  • das Büchlein “Warum wird die Wurst schief geschnitten?”
  • das Wursteis-Plakat
  • der wurstakademische Sehtest
  • das wurstige Kreuzworträtsel
  • exklusive Facebook-Titelbilder
  • Bildschirmhintergründe
  • Wurstakademie-Banner

Weitere Downloads kommen klarerweise im Laufe der Zeit hinzu. Also immer mal wieder an der Wurstakademie vorbeischauen, uns auf Facebook oder Twitter folgen oder euch am besten gleich an der Wurstakademie einschreiben! Danke euch! Und nun viel Spaß mit den Downloads!

Was du sonst noch tun kannst:

Warum die Bockwurst Bockwurst heißt…

Bockwurst

Kürzlich wurde ich von Franz G. gefragt, woher der Name “Bockwurst” kommt und ob in der Wurst wirklich Fleisch vom Ziegen-, Reh- oder Steinbock enthalten ist, wie er hörte. Das konnte ich gleich mal verneinen mit dem Bockfleisch. Mit dem Zitat von Wilhelm Busch1 “Der Bock ist jenes Tier, welches auch als Bier getrunken werden kann.” kommen wir der Sache schon näher. Die Bockwurst hat nämlich mit Bier zu tun. Aber denkt nun nicht in die Richtung, dass Bier in die Würste verarbeitet wird, dies ist nämlich falsch.

Vielmehr hat die Bockwurst ihren Namen, weil sie ursprünglich zu Bockbier2 aufgetischt wurde! 

Es gibt zwei unterschiedliche Entstehungsgeschichten, wie unsere Recherchen ergeben haben:

  1. Bockwurststand 1947 in BerlinIn der Friedrichstraße in Berlin wollten 1889 der Wirt Robert Schol(t)z und der Fleischer Banjamin Loewenthal zur Wintersemesterauftaktfeier einmal etwas Neues servieren, als immer die groben, fetten Knobländer-Würste. So erfanden sie diese feinen Bratwürste aus Kalbs- und Rindfleisch – da Loewenthal Jude war, kam kein Schweinefleisch in die Wurst. Dazu gereicht wurde das berühmte Tempelhofer Bockbier. Die Studenten waren begeistert von der Wurst (und wohl auch von der Kombination mit dem Bockbier) und gaben der Wurst den Namen “Bockwurst”.  Bis zur Jahrhundertwende um 1900 kam sie mit Bratkartoffeln und brauner Bratensauce auf den Tisch. Erst am Anfang des 20. Jahrhunderts kam Senf in Mode und so wurde in der Folge die Bockwurst immer öfter mit diesem kredenzt. Rechts im Foto seht ihr einen Bockwurststand in Berlin im Jahre 1947.3
  2. Amüsanterweise gibt es im Bayrischen Wörterbuch von 1827 unter dem Stichwort Bayrisches Wörterbuch Bockwurst“Bockbier” auf Seite 151 eine Erwähnung der Bockwurst, allerdings mit keiner genaueren Beschreibung, nur dass “Bock mit Bockwürsten (einer eigenen Species) an diesen Tagen ein beliebtes altmünchnerisches Frühstück” sei.4

Wobei wir schon sagen müssen, dass unsere favorisierte Entstehungsgeschichte, die aus Berlin ist – schließlich kommt Bockbier aus dem Norden Deutschlands! Dann soll doch die Bockwurst auch von dort kommen! Allerdings Weiter lesen…

  1. Mehr zu Busch könnt ihr hier auf Wikipedia lesen.
  2. Wie das Bockbier zu seinem Namen kam, könnt ihr hier im Bier-Lexikon nachlesen. Sehr interessant und lesenswert!
  3. Genauer nachlesen kann man das hier, auf der Webseite der Friedrichstrasse in Berlin.
  4. Ist ganz interessant dieses von Google digitalisierte Bayrische Wörterbuch von 1827. Auf Seite 151 ist die Erwähnung der Bockwurst.
Was du sonst noch tun kannst:

Durch den Linkwolf gedreht #7 – Grillen, Vegetarier, Wein & Wurst, Kriminalität, Food Blog Award

Durch den Linkwolf gedrehtIn der Rubrik “Durch den Linkwolf gedreht” gibt es in unregelmäßigen Abständen alle möglichen und unmöglichen wurstigen Links für euch, über die wir in letzter Zeit bei Recherchen oder durch Tipps von unseren Wurstakademiestudenten gestolpert sind, aber über die wir keinen Bericht schreiben wollen-können-werden. Trotzdem möchten wir sie euch natürlich nicht vorenthalten, da sie für einige von euch eventuell doch interessant sind und wie sagt Prof. Wurst: “Lernen tut man immer irgendwas daraus”.

Der Standard - Grillen, viel besser als sein Ruf1. Grillen: Viel besser als sein Ruf (der Standard, 23.06.2014, AT)
Wie oft hörte man, wie gefährlich, ja fast tödlich gefährlich Grillen ist. Im Artikel “Grillen: Viel besser als sein Ruf” in der österreichischen Tageszeitung “derStandard” geht es darum, vom Gegenteil zu berichten. Grillen ist die ursprünglichste Art, Speisen zuzubereiten und es ist, laut einem Ernährungswissenschaftler, sogar die gesündeste Art, Essen zuzubereiten. Na, was sagt man nun dazu! Man kann einiges Lernen, wenn man den Artikel liest und hat auch für die nächsten “Grillen ist böse”-Diskussionen gute Argumente parat.

Die Zeit - Magazin - Her mit der Wurst2. Fleischlose Ernährung – Her mit der Wurst! (ZEITmagazin, 17.07.2014, DE)
Haben wir mal wieder einen Artikel “Fleischlose Ernährung – Her mit der Wurst!” in der Zeitung “Die Zeit”, der sicherlich die Veganer und Vegetarier unter uns den Kopfschütteln lässt, wie jeder Bericht zu diesem Thema mit ähnlichem Inhalt. Es werden im Artikel sieben Gründe beschrieben, warum Vegetarier und Veganer falsch liegen:  1. Annahme: Man darf Tiere nicht töten, nur weil sie Tiere sind. 2. Annahme: Den Nutztieren in deutschen Ställen geht es nicht gut. Wenn ich auf Fleisch verzichte, ist das ein Boykott. 3. Annahme: Vegan is the future 4. Annahme: Wenn man Fleisch isst, ist man Schuld am Welthunger, weil Nutztiere den Menschen das Getreide wegfressen. 5. Annahme: Für den Anbau von Futtermitteln wird der Regenwald gerodet, was dem Klima schadet. 6. Annahme: Fleischlose Ernährung ist gesünder. 7. Annahme: Die meisten Leute machen sich doch überhaupt nicht bewusst, dass sie ein totes Lebewesen verspeisen.

NutriCulinary – Wein und Wurst in der Schlachterei Wagner3. Wein und Wurst – Message in a bottle in der Schlachterei Wagner (NutriCulinary, 17.03.2014, DE)
Geschichten zum Thema “Wurst und Bier” hört man ja immer wieder, aber zum Thema “Wurst und Wein” sind die Beiträge etwas rarer gesät. Umso mehr hat mich der Artikel “Wein und Wurst – Message in a bottle in der Schlachterei Wagner” im März diesen Jahres im Blog “NutriCulinary von Stevan Paul fasziniert. Muss eine tolle Veranstaltung gewesen sein in der Hamburger Traditionsschlachterei Wagner, die es schon seit 1905 gibt und ihre eigenen Charolias- Limousin- Galloway- und Chianina Rinder züchtet. Aber eigentlich ist ja nicht nur dieser Artikel zu empfehlen, sondern Weiter lesen…

Was du sonst noch tun kannst:

Currywurst-Song von Grönemeyer inklusive übersetzte Lyrics

YouTube Preview ImageGestern war es wieder mal so weit und ich stolperte über den Currywurst-Song von Herbert Grönemeyer. Ich finde ihn eigentlich ganz amüsant und er passt ja bestens hierher an die Wurstakademie in die wurstige Musikkategorie, in der auch schon Stephan Remmler und die Band “Die Pest” vertreten sind.

Wie entstand der Song? Er stammte vom damaligen Produzenten von Herbert Grönemeyer: Jürgen Triebel. Für den Text waren Dieter Krebs und Horst-Herbert Krause verantwortlich. Alle Beteiligten1  kannten sich vom Schauspielhaus Bochum und inspiriert zu diesem Song wurden sie, wie kann es anders sein, beim gemeinsamen Currywurst genießen im Bratwursthaus2 in Bochum. Was man so lesen kann, war Grönemeyer selbst nicht so ein begeisterter Currywurstesser, aber sang den Song, weil Triebel eben sein Produzent war, er den Text in Ruhrpöttisch amüsant fand und noch einen deutschen Song für sein Album “Total egal” brauchte, das übrigens 1982 erschien. Und er lag mit dieser Entscheidung goldrichtig! Denn der Currywurst-Song war der Grundstein für Grönemeyers Image als Ruhrpottsänger und ebenso für seine danach folgende steile Musikkarriere.

Da ja manche Menschen sagen, dass das Geheimnis Herbert Grönemeyers Erfolg die Tatsache sei, dass ihn keiner versteht und deshalb alle klatschen und jubeln, um nicht in die peinliche Situation gebracht zu werden, dass man als deutschsprachiger Fan die Songtexte dabei haben muss3, haben wir für euch hier nun die Lyrics inklusive Übersetzung. Auf der linken Seite der Originaltext in Ruhrpöttisch4 und in der rechten Spalte ist der Text ins Hochdeutsche übersetztWeiter lesen…
  1. Infos gibt es hier und hier für Herbert Grönemeyer, hier für Jürgen Triebel, hier für Dieter Krebs und am wenigsten gibt es von Horst-Herbert Krause zu lesen, außer diese Discographie.
  2. Zum Bratwursthaus in Bochum
  3. Siehe auch hier auf Stupidedia. – Auch Spaß muss sein!
  4. Ruhrpöttisch oder auch Ruhrdeutsch ist die Umgangssprache im Ruhrgebiet. Hierzu gibt es einen interessanten Wikipedia-Beitrag.
Was du sonst noch tun kannst: