Vorlesung 7: Wurst und der Surrealismus

Surrealistische Wurstkunst Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Entstehung in Paris (1910er)
  • Von der Tiefenpsychologie angeregte Strömung der Literatur und bildenden Kunst
  • Hinwendung zur Traum-, Symbol- und Märchenwelt
  • Ausschaltung der Logik, Freilegung der Kräfte des Unbewußten als Ziel
  • Malerei, Skulpturen, Fotografie
  • z.B.: Salvador Dalí, René Magritte, Meret Oppenheim1

"Surrealismus" bedeutet soviel, wie "über bzw. jenseits der Wirklichkeit" und entstand in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts. Die Künstler des Surrealismus waren Zeugen der Zeit des 1. Weltkriegs, der kommunistischen Revolution in Russland und der Begründung der Psychoanalyse durch Sigmund Freud.

Die Surrealisten wollten im Prinzip die Alltagswirklichkeit durch eine neue Wirklichkeit "ersetzen". In diese surreale Wirklichkeit gelangten sie durch Meditation, mit Hilfe von Drogen und durch Träume. Diese Erfahrungen und Erlebnisse versuchten sie dann in Bildern festzuhalten und sozusagen das Unmögliche und Unterbewusste zu verbildlichen.

"Fruchtfleisch" - surrealistische Wurst-Banane In der heutigen Zeit lebt der Surrealismus sehr stark in der Fotografie bzw. in der Fotobearbeitung fort. Heutzutage ist es leicht, Fotos auf Surrealismus zu trimmen. Aber ich muss sagen, ich finde immer noch, dass ein echt gutes Foto nicht bearbeitet werden darf. Es muss von vorne bis hinten alles passen - auch bei surrealistischen Fotos. Ist viel Arbeit, man braucht viel Zeit und Geduld, aber das Resultat ist echt und unverfälscht. An solchen Fotos erkennt man Fotografen, die echt etwas drauf haben oder nur mit Photoshop & Co spielen können. Keine Frage, bei der Bearbeitung am Computer kommen auch wundervolle Ergebnisse heraus, aber es ist für mich keine echte Fotografie.

Auch das Bild links ist ein surrealistisches Foto. Der Titel sehr passend: "Fruchtfleisch". Diese Wurst-Banane hat etwas "überrealistisches", weil es sie ja eigentlich nicht gibt. Die Idee dazu ist mir, wie fast allen Surrealisten, in einem Rausch - in einem Cafe-Rausch letzte Nacht - gekommen. Da haben wir es wieder mal. Immer diese Rauschzustände... :-)

Wer mehr zum Thema "Surrealismus" lesen will, tut dies am Besten auf der Kunstwissen.de-Seite2. Sehr empfehlenswerter Beitrag.

In der Vorlesung nächsten Freitag übernächsten Freitag3 geht es um den Dadaismus. Ok, ich weiß, er hätte eigentlich vor den Surrealismus gehört, da dieser aus dem Dadaismus entstanden ist, aber das ist mir heute wurscht ;-)... Bis nächste Woche dann! Bis übernächste Woche! Die Übersicht zu den schon behandelten Epochen/Themen gibt es auf der Einführungsseite der Vorlesung.

Prof. Wurst