Russische Designer-Würste – Wurstkunst mal anders!

Die scharfe Feuerwurst von DymovWer sich über Wursthaut Gedanken macht (das tun mehr Leute als ihr euch vorstellt ;-) ), denkt entweder an Naturdarm oder an die meist grauenvoll schlichten und nicht wirklich kreativ gestalteten “Plastikwursthäute” für Aufschnittwurst, wie man sie in jedem Supermarkt bekommt bzw. sehen kann.
Klar, man kann argumentieren, dass die Qualität von dem, was in dieser Hülle verborgen ist, das Wichtigste und Entscheidende ist. Dem will ich auch gar nicht widersprechen. Aber trotzdem finde ich, dass die Wurstbranche etwas mehr Kreativität braucht. Ich nehme mal unseren lieben Ludger mit seiner WorldWideWurst1 aus. Ansonsten kann man nur gähnen, wenn man die langweiligen Aufschnittwursthüllen sieht. Aber das russische Wurst- und Fleischwarenunternehmen Dymov2 hat es geschafft, etwas Wind in die Branche zu bringen, wie ihr hier sehen könnt:

Die russische Buchstabenwurst von Dymov Die bunte Punktewurst von Dymov
Die bunte Streifenwurst von Dymov Die pinke Rauchwurst von Dymov

Dymov engagierte die FIRMA3 - Ein Leitspruch dieser Kreativagentur, die in den Bereichen Design, Musik, Video, Mode und Architektur unterwegs sind, ist folgender:

FIRMA works for those who see the solution of their business issues in unusual concepts and ground-breaking design.

Tja, dementsprechend haben sie4 ganze Arbeit geleistet. Stellt euch nun vor, ihr veranstaltet eine Party und da liegen diese Würste auf dem Tisch. Ihr könnt euch sicher sein, jede und jeder will nicht nur ein Wurstbrötchen! Die Würste würden DER Renner sein. Da würde auch ich mir ab und zu eine ganze Stange Aufschnittwurst kaufen, wenn es die bei uns zu kaufen gäbe.
Man kann der FIRMA nur gratulieren zu den Designs und DYMOV für den Mut, das durchgezogen zu haben!

  1. Ludger steht ja sowieso seit Anfang an in unserer Linkliste. Aber für alle die ihn noch nicht kennen, hier der Link zu seinem Blog und hier zur WorldWideWurst
  2. Die Webseite von DYMOV gibt es leider nur auf Russisch. Ich versteh jedenfalls kein Wort. Aber die Wurstbilder sprechen Gott sei Dank eine internationale Sprache…
  3. Hier geht’s zur (englischen) Webseite von der FIRMA. Diese kann sich echt sehen lassen. Das sind sicher alles ganz durchgeknallte Typen. :-)
  4. Folgende Designer waren an diesem Ergebnis beteiligt: Daniil Sergeev, Alexey Malybaev, Igor Shmelev, Pavel Golovkin, Igor Gladkoborodov.
Was du sonst noch tun kannst:

6 Kommentare bisher | Gib deinen Senf dazu...

Kommentar by Monika
2009-12-04 22:54:21

Klasse Idee.
Aber klar, das Wichtigste ist das Innenleben, besonders, weil man ja bei einer großen Aufschnittwurst später nur dünne Strippchen von der Pelle sieht.

Aber man sollte in meinen Augen vom Äußeren auch einen Tipp fürs Inntere bekommen!

Die Flammen also für die Flammenwerfer-Chili-Salami, die mit der rosa Wolke hat etwas Likör drin und die Streifen für …??? Hmmm… Das lass ich mal die anderen rausfinden ;)

Ich bin dafür, das Innere genauso zu designen, in Qualität natürlich. Also Schachbrettwurst, mal eine mit Regenbogen drinne etc. und alles natürlich ohne Chemie :)
Oder eine Wurst, die alle 2 cm anders schmeckt…?? Überraschungswurst??

Sie sehen, Prof Wurst, in der Wurstologie ist man schwer am Werkeln… :)

Würstliche Grüße, auch an Ihren Assistenten Mario,
Monika mit Metti und Co

Kommentar by Prof. Wurst
2009-12-08 00:41:08

Hallo Monika,
Was da wirklich drinnen ist, kann ich auch nicht sagen, ist auf deren Webseite ja alles auf Russisch, und das kann ich halt mal nicht.
Aber das ist eine gute Idee mit Flammenwerfer-Chili-Wurst usw. :-D
Das Innere von Aufschnittwürsten wird eh zu besonderen Anlässen diesen angepasst. Jetzt vor Weihnachten zum Beispiel mit Weihnachtsbaum oder Glocke oder sowas. Letztes jahr zu Weihnachten gab’s ein Bildchen mit so einer Weihnachtsbaum-Wurst: http://www.wurstakademie.com/frohe-weihnachten-wuenscht-prof-wurst-und-die-wurstakademie/
Bis bald wieder,
Beste Grüße,
Prof. Wurst

 
 
Kommentar by Dominik
2009-12-07 16:49:09

Das ist ja mal was Cooles! Also so könnte ich mir auch vorstellen, dass ich mir einmal für eine Party 2 oder 3 solche Aufschnittwürste kaufe und sie meinen Gästen anbiete. Aber ich denke, dass sie sich niemand anschneiden traut… Die sind fast zu schön zum zerschneiden. :-)
Grüße, Dominik

Kommentar by Prof. Wurst
2009-12-08 01:05:28

Hallo Dominik,
Das ist gut möglich, dass sie am Anfang diese Würste nicht anschneiden wollen. Aber glaube mir, zu später Stunde, wenn die Mägen zu knurren beginnen, wird sich sicher jemand trauen, das Messer in die Hand zu nehmen und zustechen! Und dann sind sie so schnell weg, dass du es selber nicht glaubst…
Aber da es bei uns diese Würste nicht gibt, kommst eh nicht in diese Situation, leider…
Beste Grüße,
Prof. Wurst

 
 
Kommentar by schneeprinzessin
2009-12-16 21:53:14

ja, wenn ich das gewusst hätte, wie sich das wursthautdesign entwickelt, dass wursthäute nicht nur mit schweinsköpfen und bierkrügerl (z.B. bei der bierwurst) verziert werden müssen, dann wäre ich wursthautdesignerin geworden. Grüße

Kommentar by Prof. Wurst
2009-12-24 11:54:56

Hallo Schneeprinzessin,
Tja, in die Zukunft sehen kann man leider nicht, so ist das im Leben. Aber hast sicher trotzdem einen interessanten und spannenden Job gefunden, nehme ich an.
Beste Grüße,
Prof. Wurst

 
 

Trackbacks zu diesem Beitrag

Name (erforderlich)
E-Mail (required - never shown publicly)
URI
Dein Kommentar (smaller size | larger size)
You may use <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> in your comment.